Verschlagwortet: Kino

Ausgewählte Kinos in Hannover

Ausgewählte Kinos in Hannover

Hier wird die Geschichte ausgewählter hannoverscher Kinos näher beleuchtet. Zur Zeit sind zu folgenden Kinos Informationen abrufbar: Weltspiele (1924-1992) Palast-Theater (1948-2003) Theater am Thielenplatz (Filmstudio am Thielenplatz) (1953 – (2002?) Einige hannoversche Kinos, die es heute...

Eine Premiere in den 50er Jahren

Der Film Schlagerparade war ein typischer Unterhaltungsfilm der fünfziger Jahre: eine unkomplizierte Handlung, viel (Schlager-)Musik, garniert mit den aktuellen Stars. Der heute vergessene Streifen wurde am 3. November 1953 in den hannoverschen Weltspielen uraufgeführt.

Premierenstadt Hannover

Premierenstadt Hannover

Im Frühjahr 1948 begann mit der Wiedereröffnung des Palast-Theaters in der Bahnhofstraße ein neuer Abschnitt der hannoverschen Kinogeschichte, die Zeit der häufigeren Uraufführungen. Den Anfang machte am 21.2.1948 Film ohne Titel, das Regie-Debüt des Hannoveraners Rudolf Jugert. Film...

Das Kinoprogramm der Zeit

Das Kinoprogramm der Zeit

Das Programm der Kinos 1945/46 blieb weitgehend bestimmt von älteren deutschen Produktionen, in der Hauptsache unpolitische“ Unterhaltungsware.

Erste Wiedereröffnungen

Erste Wiedereröffnungen

Die Wiedereröffnung der Kinos verzögerte sich zunächst aufgrund der Vorschrift der Militärregierung, dass nicht mehr als zehn Personen sich versammeln durften. Die Briten erkannten aber sehr schnell, dass „…das Volk Vergnügen haben muss, besonders im Winter, um nicht an die schwere Lage zu denken. Die Deutschen sollten die Initiative ergreifen, denn sonst sieht es zu sehr nach britischer Propaganda aus.“

Lichtspielträume

Die Ausstellung Lichtspielträume wurde 1991 von Pamela Müller im Auftrag der Gesellschaft für Filmstudien erarbeitet und war vom 6. Oktober bis 24. November 1991 im Theater am Aegi in Hannover zu sehen. Anschließend wanderte sie durch verschiedene niedersächsische Städte.