Wochenschauen der 60er Jahre

Rohmaterial „First German Gyro Wheel Championship” aus dem Bestand der British Pathe (1960)

First German Gyro Wheel Championship (1960)
Länge: 2 Min 39 Sek
Das stumme, teilweise experimentell gefilmte Wochenschau-Rohmaterial zeigt Rhönradturnerinnen bei Übungen auf dem Ernst-August-Platz und in einer Sporthalle.
Das Rohmaterial „First German Gyro Wheel Championship“ einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank von British Pathe abgerufen werden.

Der Augenzeuge Nr. 39 (1963)

5. Sujet: Fußballspiel zwischen den Olympiamannschaften von Ost- und Westdeutschland im Niedersachsenstadion
Länge: 1 Min. 33 Sek.
Das Sujet zeigt aus der Ost-Perspektive das Fußballspiel der Fußball-Olympiamannschaften von BRD und DDR.
Sprecherkommentar: „Die Fußball-Olympiamannschaften Westdeutschlands und der DDR trafen in ihrem zweiten Ausscheidungsspiel im Niedersachsenstadion von Hannover aufeinander. Die im dunklen Trikot spielende Mannschaft der DDR im Angriff. Schon nach den ersten Spielzügen konnte sich der westdeutsche Tormann mehrfach auszeichnen. Den möglichen Erfolg eines westdeutschen Gegenzugs verhinderte Tormann Heinz mit großartiger Parade. Unsere Elf hatte zunächst mehr vom Spiel: linksaußen Stöcker am Ball. Mit 1:0 für die DDR ging es in die Pause. Nach Halbzeit hatte die westdeutsche Elf starke Szenen. In der 58. Spielminute wurde DDR-Linksaußen Stöcker unfair angegangen – er musste vorübergehend ausscheiden. Inzwischen schoss die Elf der Bundesrepublik den Ausgleich 1:1. Eine [unverständlich] brachte der westdeutschen Mannschaft durch Zettelmeier das 2:1. Die DDR-Elf hatte noch mehrmals gute Ausgleichchancen. Nach dem 3:0-Erfolg von Karl-Marx-Stadt war unsere Mannschaft mit 4:2 Toren Gesamtsieger und trifft nun als gemeinsame deutsche Olympiavertretung auf Holland.“

Das Sujet kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank des Wochenschau-Archivs abgerufen werden.

Ufa-Wochenschau Nr. 405 (1964)

1. Sujet: Industriemesse in Hannover
Länge: 1 Min. 11 Sek.
Das Sujet beginnt mit Außenaufnahmen des belebten Messegeländes, auf die Ansichten aus dem Inneren der Ausstellungsräume folgen. Besonderer Schwerpunkt wird auf die Darstellung moderner elektronischer Geräte (u.a. Siemens) gelegt.
Sprecherkommentar: „Gewaltige Geräte und Maschinen beherrschten das äußere Bild der diesjährigen Industriemesse in Hannover. Sie wurde nicht nur nach der Besucherzahl eine Messe der Rekorde. Auf mehr als einer halben Million Quadratmeter stellten mehr als 5.800 Firmen aus. Rund ein Viertel der Aussteller kam aus dem Ausland. Der Kampf um den Absatz ist heute zu einem Kampf bis aufs Messer geworden. Im Inneren der Pavillons dieses gigantischen Jahrmarktes der Tüchtigkeit beherrschte die Elektroindustrie das Feld. Ganz Hannover steht im Zeichen der Elektronik. Diese Maschine zum Beispiel arbeitet nach drei Prinzipien: [unverständlich, Ton zerhackt] … acht Sekunden zu einem Ergebnis.“

Das Sujet kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank des Wochenschau-Archivs abgerufen werden.

Der Augenzeuge Nr. 14 (1964)

2. Sujet: 12. Bundesparteitag der CDU-CSU in Hannover, 14.-17. März 1964
Länge: 0 Min. 40 Sek.
Untermalt mit Trommeln und atonaler Musik, bringt das Sujet Aufnahmen vom Parteitag der CDU-CSU, von Ludwig Erhard, Franz-Josef Strauß und Konrad Adenauer.
Sprecherkommentar: „Parteitag der CDU-CSU in Hannover. Kanzler der Mitte nannte sich Erhard bei seinem Amtsantritt. Nach diesem Parteitag, der die Losung ausgab: ‚Vorwärts mit Erhard‘, ist diese Phrase geplatzt. Eindeutig schwenkte Erhard auf den Kurs der Ultras ein. Dem Schlachtruf Adenauers ‚Nieder mit der SPD‘ folgte zwei Tage später die Forderung Erhards auf dem Revanchistentreffen ‚Heim ins Reich mit den Ostgebieten‘. Stärker als je zuvor betreibt Bonn eine Politik am Rande des Atomkrieges.“

Das Sujet kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank des Wochenschau-Archivs abgerufen werden.

Ufa-Wochenschau Nr. 619 (1968)

1. Sujet: Fußballspiel Deutschland – England im Niedersachsenstadion
Länge: 1 Min. 24 Sek.
Das Sujet berichtet vom 1:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen England am 1. Juni 1968.
Sprecherkommentar: „Seit 60 Jahren wartet nur Deutschlands Fußballfans auf einen Erfolg ihrer Nationalmannschaft gegen die Weltmeister-Elf aus England. Erst im 13. Spiel erkämpften sich die Schützlinge Trainer Schöns mit hartem Einsatz und einer Portion Glück den ersten Sieg. Hier die spannendsten Szenen eines Spiels, von dem Experten berichten, es sei eine der enttäuschendsten Begegnungen beider Mannschaften gewesen. Rechtsaußen Dörfel brachte Schwung in das deutsche Angriffsspiel. Mit schnellen Flankenläufen überraschte er immer wieder die englische Abwehr. Auf der Reservebank: Uwe Seeler, der nicht mehr in der Nationalmannschaft spielen will. Er fehlt der deutschen Elf. Nach einem fantastischen Fallrückzieher Ludwig Müllers schießt Franz Beckenbauer in der 81. Minute das Tor des Tages. 80.000 im Niedersachsenstadion feiern die erfolgreiche Weltmeisterschaftsrevanche.

Das Sujet kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank des Wochenschau-Archivs abgerufen werden.

Ufa-Wochenschau Nr. 666 (1969)

6. Sujet: Hannover-Messe
Länge: 2 Min. 5 Sek.
Das Sujet zeigt überwiegend Außenaufnahmen des belebten Messegeländes, auf dem verschiedene, besonders spektakuläre Neuentwicklungen vorgeführt werden, so ein ferngesteuerter Bagger und eine aufblasbare Hochsee-Rettungsinsel.
Sprecherkommentar: „Einmal im Jahr wird in den Terminkalendern der Wirtschafts-Bosse die gleiche Verabredung eingetragen. Wer kaufen, verkaufen oder sich über den Leistungsstand der Industrie informieren will, darf auf der Messe in Hannover nicht fehlen. Fast 6.000 Firmen stellen in diesem Jahr aus. Etwa 1.500 von ihnen kommen aus dem Ausland. Der deutsche Markt wird immer interessanter. Schwerpunkt der Messe sind nach wie vor Investitionsgüter, vor allem aus der Elektroindustrie und dem Maschinenbau. Eine Neuentwicklung: der ferngesteuerte Bagger. Bei gefährlichen Einsätzen kann der Baggerführer von einem tragbaren Sender aus die 100 PS starke Maschine bedienen und den 800 Liter fassender Baggerlöffel an jede beliebige Stelle lenken. Für den schnellen Auf- und Abbau besonders geeignet: ein neuer Turmdrehkran, der von einem Bedienungsstand an der Drehbühne oder einem tragbaren Fernsteuerpult gelenkt werden kann. Bei einer Standardausladung von 20 Metern kann der Kran eine Tonne tragen. Die technologische Entwicklung nimmt sich auch unscheinbarer Probleme an: Die Mühe des Kletterns kann jetzt ein Steigegerät übernehmen, das eine Höhe von 15 Metern in zwei Minuten bewältigt. Premiere feierte in Hannover eine Hochseerettungsinsel. Im Gegensatz zu den bisher bekannten Modellen kann diese Rettungsinsel bereits an Bord aufgeblasen, besetzt und dann zu Wasser gelassen werden. 20 bis 25 Personen finden auf der Insel Platz. Sie ist kentersicher, ein wetterfestes Dach schützt die Schiffbrüchigen. Die Zentralaufhängung an der Dachhaut ermöglicht eine höhere Belastung und vermeidet das Einknicken des Schwingkörpers. Die Besucher der Messe waren sich einig: Hannover bleibt nicht nur die bedeutendste Industriemesse der Welt, sondern entwickelt sich immer mehr zu einem Umschlagplatz zukunftsweisender Ideen.

Das Sujet kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank des Wochenschau-Archivs abgerufen werden.

Sujet „German – International Industrial Fair 1969“ aus dem Bestand der British Pathe (1969)

German – International Industrial Fair 1969 (1969)

Länge: 1 Min 10 Sek

Das Sujet zeigt Aufnahmen der Industriemesse des Jahres 1969. Die genaue Provenienz ist unbekannt.
Das Sujet „German – International Industrial Fair 1969“ kann einschließlich einer Bildergalerie und zusätzlicher Informationen von der Datenbank von British Pathe abgerufen werden.

Hannover in Wochenschau-Sujets

Wochenschauen bis 1919

Pathé Journal (1913)

Wochenschauen 1919 bis 1933
Sujet „Speed … Speed … More Speed!“ aus dem Bestand der British Pathe (1931)
Sujet „Their Work Well Done!“ aus dem Bestand der British Pathe (1931)

Wochenschauen 1933 bis 1945
Sujet „Fußballspiel Paris / Hannover“ aus dem Bestand der British Pathe (1936)
Bavaria-Tonwoche Nr. 16 (1937)
Sujet „City of the King’s Hanover“ aus dem Bestand der British Pathe (1938)Deutsche Wochenschau Nr. 527 (1940)
Deutsche Wochenschau Nr. 543 (1941)
Deutsche Wochenschau Nr. 564 (1941)

Wochenschauen 1945 bis 1950
Welt im Film Nr. 65 (1946)
Welt im Film Nr. 68 (1946)
Welt im Film Nr. 141 (1948)
Welt im Film Nr. 209 (1949)
Sujet „Made In Germany“ aus dem Bestand der British Pathe (1949)

Wochenschauen der 50er Jahre
Welt im Film Nr. 259 (1950)
Sujet „European Industries Exhibition“ aus dem Bestand der British Pathe (1952)
Neue Deutsche Wochenschau (NDW) Nr. 165 (1953)
NDW Nr. 187 (1953)
NDW-Sonderbericht (1953)
Rohmaterial „Christmas In Hanover“ aus dem Bestand der British Pathe (1953)
NDW Nr. 216 (1954)
NDW Nr. 247 (1954)
Ufa-Wochenschau Nr. 20 (1956)
Welt im Bild Nr. 201 (1956)
Welt im Bild Nr. 205 (1956)
Der Augenzeuge Nr. A 49 (1958)
Ufa-Wochenschau Nr. 104 (1958)
NDW Nr. 516 (1959)

Wochenschauen der 60er Jahre
Rohmaterial „First German Gyro Wheel Championship” aus dem Bestand der British Pathe (1960)
Der Augenzeuge Nr. 39 (1963)
Ufa-Wochenschau Nr. 405 (1964)
Der Augenzeuge Nr. 14 (1964)
Ufa-Wochenschau Nr. 619 (1968)
Ufa-Wochenschau Nr. 666 (1969)
Sujet „German – International Industrial Fair 1969“ aus dem Bestand der British Pathe (1969)

Wochenschauen der 70er Jahre
Deutschlandspiegel Nr. 225 (1973)
Deutschlandspiegel Nr. 261 (1976)

Das könnte dich auch interessieren …