Kategorie: Archivierung

Konservatorische Maßnahmen Magnetbänder

In Bezug auf ihre Lebensdauer und die schnelle Obsoleszenz der Abspielgeräte sind Magnetbänder ein besonders kritisches Archivmedium für die Langzeitsicherung von Audio- und Videoaufnahmen.

Konservatorische Maßnahmen Film

Konservatorische Maßnahmen Film

Für die Langzeitbewahrung von Filmmaterial ist es in erster Linie entscheidend, ein konstantes Umgebungsklima herzustellen, d.h. eine moderate relative Luftfeuchtigkeit und so stabile Temperaturwerte wie möglich.

Magnetbänder

Magnetbänder sind seit Beginn der kommerziellen Produktion fast immer schichtförmig aufgebaut. Die Schichten werden bei der Produktion auf den Trägerfilm gegossen, bzw. bei jüngeren Bandtypen bedampft, geglättet (kalandriert) und das Band schließlich geschnitten (konfektioniert).

Filmmaterialien

Filmmaterialien für den Kino- und Amateurbedarf sind in mehreren Schichten aufgebaut. Generell lassen sich, von der Emulsionsseite aus gesehen, fünf Schichten unterscheiden: Überzug, Emulsion, Bindemittelschicht, Träger und Rückseitenbeschichtung.

Hinweise zur Film- und Magnetbandarchivierung

Hinweise zur Film- und Magnetbandarchivierung

Die audiovisuellen Datenträger in Archiven, Museen und Sammlungen sind stetigem material- und lagerungsbedingtem Abbau unterworfen. Durch den Zerfall der Informationsträger Film und Magnetbänder droht häufig der Verlust des kulturellen Erbes der Menschheit auf regionaler, landes- oder weltweiter Ebene.